Herzlich Willkommen!

Wichtige Mitteilungen

Informationen zur Anmeldung der neuen 5. Klassen

Sehr geehrte Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

wir möchten Ihnen in diesem Jahr die Möglichkeit geben, die Anmeldung postalisch zu erledigen. Dazu haben wir hier die notwendigen Formblätter eingestellt, die Sie sich ausdrucken und ausfüllen können (s. Kasten „Anmeldung“ rechts neben diesem Text):

– Anmeldung Klasse 5 (für alle)

Anmeldung Ganztagsschule (GTS) Klasse 5 (nur falls gewünscht)

und falls Sie nicht in Böhl-Iggelheim wohnen zusätzlich:

– Antrag auf Übernahme der Fahrkosten durch den Rhein-Pfalz-Kreis (bitte auch das Lastschriftmandat unterschreiben, obwohl die Kosten übernommen werden; somit bitte zwei Unterschriften auf dem Formblatt leisten)
– ein Passbild (mit vollständigem Namen auf der Rückseite)

Diese Unterlagen senden Sie uns dann bitte gemeinsam mit folgenden Unterlagen ab dem 01.02.2021 zu:

– Anmeldeunterlagen der Grundschule (im Original, Elternexemplar verbleibt bei Ihnen)
– Halbjahreszeugnis der 4. Klasse (Kopie)
– Geburtsurkunde oder Stammbuch (Kopie)
– ggf. Nachweis über alleiniges Sorgerecht (Kopie)
– Nachweis über die Masern-Schutzimpfung (z.B. Kopie des Impfausweises)

 

Natürlich können Sie uns bei Schwierigkeiten oder Fragen jederzeit anrufen und gegebenenfalls auch einen Besuchstermin vereinbaren. Die Kontaktdaten finden Sie auf dieser Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Wechselbetrieb für alle Klassenstufen ab Montag, 15.03.2021

Sehr geehrte Eltern, das Land ordnet für alle Klassenstufen ab Montag, 15.03.2021 Unterricht im Wechselbetrieb an. Dabei sollen die Schüler*innen nach der Vorgabe des Ministeriums für Bildung im täglichen Wechsel in der Schule beziehungsweise zu Hause beschult werden. Der Unterricht in der Schule folgt dabei dem jeweiligen Stundenplan. Wir teilen ...

weiterlesen

Wechselbetrieb für die Klassenstufen 5 und 6 ab Montag, 08.03.2021

Sehr geehrte Eltern, das Land ordnet für die Klassenstufen 5 und 6 ab Montag, dem 08.03.2021, Unterricht im Wechselbetrieb an. Dabei sollen die Schüler*innen nach der Vorgabe des Ministeriums für Bildung im täglichen Wechsel in der Schule beziehungsweise zu Hause beschult werden. Der Unterricht in der Schule folgt dabei fachlich ...

weiterlesen

Praktika im März

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, zum momentanen Zeitpunkt halten wir es für unumgänglich das geplante Praktikum im März abzusagen. Denkbar ist, das Praktikum später im Schuljahr nachzuholen. Dies werden wir abhängig von allen Entwicklungen im Zusammenhang mit Corona zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden und dann selbstverständlich sofort kommunizieren. Wir sind uns ...

weiterlesen

Organisation Ganztagsschule

Sehr geehrte Sorgeberechtigte, wir sind leider gezwungen, unsere Organisation im Bereich der Ganztagsschule an Corona-Bedingungen anzupassen. Wir haben (ausschließlich) mittwochs eine lange Mittagspause von zwei Schulstunden, in der normalerweise eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften stattfindet. Da aber Veranstaltungen in klassenstufenübergreifenden Gruppen wegen der Ansteckungsgefahr derzeit nicht möglich sind, müssen diese AGs ...

weiterlesen

Unsere Schule stellt sich vor

Liebe Eltern, liebe Grundschüler*innen,

leider dürfen wir Sie und Euch wegen der Corona-Pandemie nicht zu uns einladen, aber wir haben das, was wir Ihnen und Euch unbedingt über uns sagen wollten, in einen kleinen Film gepackt. Wir hoffen, Sie und Ihr habt beim Schauen so viel Spaß wie wir beim Drehen …

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

SDUI

Liebe Eltern und Schüler,

an der PGS nutzen wir SDUI:

Diese Plattform dient vor allem dazu Informationen schnell zu verteilen und kann vor allem in der aktuellen Situation, aber auch im normalen Schulalltag den Kontakt und die Kommunikation vereinfachen.

Mit der App “Sdui” können Schüler, Lehrer und Eltern ab sofort sicher digital kommunizieren. Auch der aktuelle Stundenplan ist immer dabei.

An vielen Schulen müssen Lehrer und Eltern immer noch WhatsApp nutzen, um schnell und einfach Informationen auszutauschen. Dabei ist dies eigentlich verboten – denn WhatsApp nutzt ausländische Server, auf denen kein europäisches Datenschutzrecht gilt. Das gleiche gilt für Facebook und ähnliche Dienste.

Außerdem: Wer seine private E-Mail-Adresse oder einen unzulässigen Dienst wie WhatsApp für Schulkommunikation nutzt, trägt auch privat Verantwortung dafür. Das heißt: Falls personenbezogene Daten gehackt und veröffentlicht werden, müssen Nutzer selbst dafür haften – z.B. in Form von Schadensersatzzahlungen.

Damit an unserer Schule sicher kommuniziert werden kann, haben wir die App “Sdui” eingeführt.

Das gleichnamige Unternehmen begann als junges Start-Up im Raum Koblenz. Dort haben Lehrer, Eltern & Schüler gemeinsam mit IT-Experten eine App entwickelt, die möglichst einfach und übersichtlich ist. Außerdem nutzt Sdui ausschließlich Server in Deutschland (TÜV-zertifiziert) und erfüllt alle gängigen Datenschutz-Standards (wie z.B. eine 256-Bit-SSL-Verschlüsselung). Die App ermöglicht es allen Schulmitgliedern, digital zu kommunizieren – jedoch ohne private E-Mail- Adresse oder Handynummer. Verschiedene Datenschutzbeauftragte (z.B. von der Evangelischen Kirche in Rheinland-Pfalz als Schulträger) haben die App bereits geprüft und offiziell genehmigt.

Seitdem dem Beginn von Sdui bei Jugend-forscht im Jahr 2015 wurde das Projekt mit etlichen Preisen ausgezeichnet. Mittlerweile haben sich mehrere Investoren, darunter das Land Rheinland- Pfalz, an Sdui beteiligt und es arbeiten etwa 30 Leute für die junge Firma. Die App wird nicht nur von Schulen in ganz Deutschland genutzt, sondern an einigen Orten (z.B. in Solingen) sogar als stadtweiter Standard eingeführt.

Sdui ist vor allem deshalb so hilfreich, weil die App viele Funktionen vereint und dennoch sehr einfach zu bedienen ist. Hier ein kleiner Überblick:

  • Neuigkeiten & Mitteilungen: Lehrkräfte können wichtige Informationen kinderleicht per Handy versenden – und in nur 3 Sekunden weiß jeder Bescheid. Als Empfänger kann man per Lesebestätigung rückmelden, dass man eine Nachricht gesehen hat. Optional kann man auch Push-Benachrichtigungen aktivieren – so werden sogar diejenigen erreicht, die ihre App gar nicht öffnen.
  • Kommunikation per Chat: Sdui bietet einen Chat an, in dem standardgemäß nur eine One-Way-Kommunikation möglich ist (von Lehrkräften zu den Eltern bzw. Schülern). Allerdings besteht die Option den Chat vorübergehend zu öffnen, sodass Schüler und Eltern den Chat ebenfalls vollständig nutzen können. Lehrkräfte behalten dabei jedoch die volle Kontrolle, sodass kein Mobbing oder sonstiger Missbrauch durch Schüler möglich ist. Weitere Details dazu werden Sie in der App erfahren.
  • Stundenplan: Jeder sieht seinen persönlichen Stundenplan in der App und erhält eine Push-Benachrichtigung, sobald sich etwas ändert. Die Informationen dafür werden automatisch mit der Schule synchronisiert. Praktisch: Als Eltern können Sie die Stundenpläne all ihrer Kinder sehen.
  • Dokumente & Mehr: Auch Arbeitsblätter, Handouts und Tafelbilder können – wie in einer Cloud – über die App geteilt werden. Außerdem lassen sich andere Dienste in Sdui integrieren (z.B. Schulhomepage, Essensbestellung für die GTS, …), sodass die App als zentrale Plattform funktioniert.

 

“Und was ist mit denjenigen, die kein Handy nutzen?”

Sdui funktioniert auch auf dem Tablet und als Webseite auf jedem Computer (app.sdui.de). Zudem haben alle einen Vorteil, wenn Informationen schneller ankommen und dadurch auch schneller zu denjenigen “durchsickern”, die weder Handy noch PC nutzen. Und: Alle wichtigen Informationen werden natürlich weiterhin so geteilt, dass jeder davon erfährt. Es wird also niemand ausgeschlossen.

Für weitere Informationen zu Sdui schauen Sie gerne auf sdui.de. Dort finden Sie auch ein Kontaktformular für Fragen, Wünsche und Ideen.

 

Chipkarten Bestell- und Bezahlsystem für die Mensa

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Grundlage für das System ist ein Chip, den von Ihnen zum Preis von 5,00 €uro bei uns erworben werden kann. Dieser Chip enthält eine ID-Nummer, die genau einer Person zugeordnet wird. Diese Zuordnung ist in digitaler Form bei der Schulverwaltung (Sekretariat und Schulträger Rhein-Pfalz-Kreis) gespeichert. Außerdem ist eine PIN aufgedruckt, welche für den ersten Zugang zur Onlinebestellung benötigt wird und von Ihnen aus Sicherheitsgründen geändert werden sollte.

Bei der Kreissparkasse Rhein-Pfalz wurde ein Mensakonto mit der Konto-Nummer 285916 (BLZ 545 501 20, Kreissparkasse Rhein-Pfalz, Kontoinhaber Rhein-Pfalz-Kreis) eingerichtet, auf das von Ihnen mittels Banküberweisung oder Online-Banking ein Geldbetrag für das Mittagessen überwiesen wird. Sie überweisen einen selbstgewählten Betrag (möglichst ausreichend für einen Monat) auf dieses Konto. Nur wenn ein Guthaben vorhanden ist, kann Ihr Kind ein Essen erhalten.

Ganz wichtig:

Bitte geben Sie bei der Überweisung des Essensgeldes die ID-Nummer Ihres Kindes an (sie befindet sich auf dem Chip), damit der überwiesene Betrag innerhalb des Systems eindeutig Ihrem Kind zugeordnet wird.

Das Geld muss so eingezahlt werden, dass es vor der Essensbestellung auf dem Mensakonto verbucht worden ist. Erst damit steht es Ihrem Kind für die Bestellung des Mittagessens zur Verfügung. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Laufzeit einer Überweisung manchmal mehrere Tage dauern kann.

  • Das Essen wird bargeldlos im Voraus bezahlt. Die Bestellung erfolgt von Ihnen bzw. Ihrem Kind von zu Hause aus über das Internet https://www.opc-asp.de/kvrpk. Dort können Sie das wöchentliche Menüangebot (Sie finden es in der Regel auch auf der Homepage der Schule) einsehen und durch einfaches Anklicken das gewünschte Essen für den jeweiligen Tag auswählen. Eine Essensbestellung ist nur bei Deckung Ihres Mensakontos möglich. Der aktuelle Kontostand wird Ihnen auf der Seite angezeigt. Befindet sich ein Guthaben auf dem Konto, wird die Bestellung angenommen und der fällige Betrag von Ihrem persönlichen Guthaben abgebucht. Essensbestellungen sind bis 13:00 Uhr am Vortag möglich, Stornierungen im Krankheitsfall sind bis um 7:55 Uhr des Essenstages direkt über das Portal möglich. Sollte die Stornierung später als 7:55 Uhr erfolgen, so wird für diesen Tag das Essen berechnet, da der Caterer um 8:00 Uhr die Anzahl der bestellten Essen abruft und zubereitet.
  • Bei der Essensausgabe legt Ihr Kind seine Chipkarte auf das Ausgabeterminal in der Mensa. Das Gerät zeigt dem Küchenpersonal, ob und welches Essen Ihr Kind für diesen Tag bestellt hat.
  • Der Verlust des Chips muss unverzüglich im Sekretariat gemeldet werden. Der Chip wird dann gesperrt und der Betrag für nicht in Anspruch genommenes Essen bleibt Ihnen erhalten. Es kann dann ein Ersatzchip für 5,00 €uro gekauft werden.
  • Falls Ihr Kind nicht mehr am Essen teilnimmt, erhalten Sie ein vorhandenes Guthaben auf dem Mensakonto von uns zurück.

Bei weiteren Rückfragen zu dem System können Sie sich gern unter der Telefonnummer 0621-5909-2401 an Frau Schmidt oder 0621-5909-2430 an Herrn Ringelspacher bei der Kreisverwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises als Schulträger wenden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. E. Triffterer

Rhein-Pfalz-Kreis